Dr med Wilfried Schmidt

Facharzt für Innere Medizin
Homöopathie, Naturheilverfahren

Beruflicher Werdegang

1981-1987 Studium der Humanmedizin in Düsseldorf und Erlangen
1987-1993 klinische Weiterbildung zum Facharzt für Innere Medizin
1990-1993 Ausbildung in klassischer Homöopathie beim deutschen Zentralverein homöopathischer Ärzte (DZVHÄ)
1993-1994 klinische Weiterbildung im Teilgebiet Hämatologie und internistische Onkologie
1994-1999 klinische Tätigkeit als Oberarzt in einem internistischen Akutkrankenhaus und vorübergehend als Kommissarischer Ärztlicher Leiter der Klinik
seit 1999 niedergelassen als hausärztlicher Internist in fachübergreifender Gemeinschaftspraxis in Erlangen
seit 2009 Lehrbeauftragter der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg für das Fach Homöopathie

Zusatzqualifikationen und Tätigkeiten

1990-1993 Lehrtätigkeit an einer Fachschule für Krankenpflegeberufe und Ausbilder für internistische Intensivmedizin für Pflegekräfte
1994 Erwerb der Zusatzbezeichnung „Homöopathie“
1996 Erwerb der Zusatzbezeichnung „Naturheilverfahren“
seit 1997 Weiterbildungsbefugnis in Homöopathie für ärztliche KollegInnen
1998-2002 Vortrags- und Seminartätigkeit im Fach Homöopathie an der LMU München, der FAU Erlangen, sowie als Dozent im 3-Monatskurs (Augsburg) für ÄrztInnen zum Erwerb der Zusatzqualifikation „Homöopathie“
2002-2005 Erwerb des Diploms der internationalen Akademie für klassische Homöopathie (KOINÉ), Bologna (Italien), im Rahmen eines 3-jährigen internationalen postgraduierten Kollegs
2006 Erwerb des Diploms des Deutschen Zentralvereins homöopathischer Ärzte (DZVHÄ) und der europäischen Vereinigung homöopathischer Ärzte (ECH)
seit 2008 Weiterbildungsbefugnis für Innere Medizin und Allgemeinmedizin für ärztliche KollegInnen
seit 2014 Zusatzbezeichnung „Palliativmedizin“